Fortbildung - Trommeln und Trommelbau

Kinder lieben Trommeln und das Trommelspiel hat - richtig angewandt - positive Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl sowie die Ausdrucks- und Entwicklungsmöglichkeiten jedes Menschen.

Aber wie kann ich eine Gruppe so anleiten, dass sinnvolles Spiel und nicht nur Krach oder Chaos entsteht? Und kann man schon aus einfachen Ausgangsmaterialien haltbare und gut klingende Trommeln selber herstellen?

In dieser Fortbildung soll diesen Fragen ausführlich auf den Grund gegangen werden. Es werden unterschiedliche Trommeltypen und ihre vielseitigen Spiel- und Verwendungsmöglichkeiten vorgestellt. Zudem besteht die Möglichkeit, eine professionelle Trommel selber zu bauen! Das Material dafür wird vorbereitet mitgebracht (Materialkosten je nach Trommelgröße 42,- bis 52,-€). Das Zusammenleimen des Holzkörpers, das Ausschneiden und Einweichen der Trommelfelle, Feilen, Schmirgeln, Verzieren sowie das Aufziehen der Felle sind dann Sache der TeilnehmerInnen.

Zwischen den Bauphasen ist genug Zeit, sich praktisch mit Trommelrhythmen, Trommel- und Wahrnehmungsspielen und dem Trommelspiel mit und in der Gruppe zu beschäftigen. Über Sprech- und Klatschübungen kann immer mehr in die faszinierende und vielschichtige Welt der Rhythmen eingetaucht werden. Gemeinsam wird erarbeitet, wie das Gelernte in der jeweiligen Einrichtung um- und eingesetzt werden kann.

P.S.: Für die Teilnahme sind keine besonderen handwerklichen Vorkenntnisse vonnöten.

Dauer: 1,5 bis 3 Tage
max. Teilnehmerzahl: 18 - 20
Voraussetzungen: ein großer Raum mit Arbeitstischen (keine komplette Werkstatt vonnöten); ein zweiter Raum für die musikalische Arbeit (ein kompletter Satz bespielbarer Trommeln wird vom Referenten gestellt)
Kosten: Material (vorgesägtes Holz für den Holzkorpus sowie hochwertige Trommelfelle): Kleine Trommel 42,-; Mittlere 48,- Große 52,- € pro Teilnehmer
Referentenhonorar: nach Absprache