Trommel-Schulprojekt

Musik und Tanz in Afrika

Musik und Tanz bieten hervorragende Möglichkeiten, sich anderen Kulturen anzunähern und von ihnen zu lernen. Beim Singen eines Liedes in einer fremden Sprache, beim Ausprobieren eines Tanzes oder dem Kennenlernen neuer Musikinstrumente und Klänge erfahren die Schüler unmittelbar, dass „das Fremde“ gar nicht so fremd und anders bleiben muss.

Gemeinsam trommeln und singen, aufeinander hören und Gemeinsamkeit erleben, das steht im Mittelpunkt dieses Projektes. Spielerisch wird dabei ein besseres Rhythmus- und Körpergefühl entwickelt, das eigene Selbstvertrauen gestärkt und die Kreativität und Ausdrucksfähigkeit angeregt.     

Christoph Studer hat über 6 Monate im ostafrikanischen Tansania gelebt und dort Musik, Tanz und Instrumentenbau studiert. Über das Singen, Tanzen und Trommeln hinaus kann er in den Schulprojekten auch vom Alltagsleben der Menschen, der bewegten Geschichte Tansanias und den Freuden und Sorgen der Menschen berichten.

Wenn Sie sich für mehrere Projekttage entscheiden, ist es auch möglich mit den Kindern zusammen Trommeln zu bauen (siehe unter "Trommeln und Trommelbau für Kinder").

Ich arbeite am liebsten mit Gruppengrößen von 20 - 30 Kindern. Bei mehrtägigen Projekten kann eine Abschlusspräsentation mit allen Kindern und Eltern eingeplant werden.

Bei Interesse rufen Sie gerne an (Tel. 0251 - 36 505) oder schreiben mir eine Mail (info[at]studer-klang.de).

Literaturempfehlung: Christoph Studer und Benjamin Mgonzwa: Jambo Afrika. Lieder, Tänze und Spiele. Fidula 2006

 

Projektdauer: 4 Schulstunden bis mehrere Projekttage
Teilnehmer: Schulklassen aller Altersstufen; Jugend- und Kindergruppen
benötigter Raum: großer (Klassen-) Raum mit Platz für Stuhlkreis und Tanz
Referentenhonorar: nach Absprache